Hier erhalten Sie einen Überblick über alle Kommentare, bei denen der Kommentator der Veröffentlichung zugestimmt hat.

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-96

    • Erstellt

    • 06.02.2021

    • Portallink

    • Name

    • Dr. Justin Doods

    • Organisation

    • CompuGroup Medical

    • Lösung

    • Später umsetzen

    • Zusammenfassung

    • generelle Kommentare

    • Beschreibung

      • ein PDF Download wäre nützlich, damit man z.B. das Informationsmodell ausdrucken kann
      • bitte die Kardinalität ebenfalls an der Objektbeschreibung ergänzen (und nicht beim Anwendungsszenario). Dies wird es vereinfachen ein das Datenmodell zu verstehen

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-95

    • Erstellt

    • 06.02.2021

    • Portallink

    • Name

    • Dr. Justin Doods

    • Organisation

    • CompuGroup Medical

    • Lösung

    • Teilweise angenommen

    • Zusammenfassung

    • ConceptMap Impfstoff --> Krankheit(en) benötigt

    • Beschreibung

    • Es wird noch eine ConceptMap benötigt, die vom Impfstoff ausgehend auf die Krankheiten gegen die geimpft wurde verweist. Dies wird es erlauben dass z.B. bei der 6-fach Impfung nur ein mal der Impfstoff ausgewählt werden muss und alle sechs Krankheiten automatisch ausgefüllt werden können.

      die ConceptMap KBV_CM_MIO_Vaccination_Vaccine_Targetdisease ist nach unserem Verständnis hierfür nicht geeignet.

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-94

    • Erstellt

    • 05.02.2021

    • Portallink

    • Name

    • Tobias Manner-Romberg

    • Organisation

    • Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa)

    • Lösung

    • Keine Spezifikationsänderung

    • Zusammenfassung

    • Die Benennung des Objekts ist nicht selbsterklärend bzw. irreführend.

    • Beschreibung

    • Das Wort "Immunreaktion" in Verbindung mit "Tests" führt dazu, dass Anwender sich fragen, ob hier eventuelle Nebenwirkungen der Impfung eingetragen werden sollen. Dass es hier um Eintragungen von gemessenen Antikörperwerten u.ä. geht, ist nicht ersichtlich.

      Um hier Missverständnisse zu vermeiden, sollte die Benennung des Objekts das eigentliche Ziel enthalten, also die Kontrolle des Impferfolgs.

      Unser Vorschlag für die Objekt-Benennung wäre:

      "Immunreaktion (Kontrolle des Impferfolgs)"

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-93

    • Erstellt

    • 05.02.2021

    • Portallink

    • Name

    • GKV-Spitzenverband

    • Organisation

    • GKV-Spitzenverband

    • Lösung

    • Teilweise angenommen

    • Zusammenfassung

    • Bereitstellung von Testdokumenten

    • Beschreibung

    • Zusätzlich zu den bereits bereitgestellten Dateien, sollten weitere und umfangreichere Testdatensätze bereitgestellt werden, um während der Implementierung darauf zurückgreifen zu können.

      Die Test-Datensätze sollten weiterhin direkt von der KBV bereitgestellt und auf https://mio.kbv.de/site/mio veröffentlicht werden.

      Anmerkung: Da keine Kommentierungsmöglichkeit für Testdaten ersichtlich war, erfolgt der Eintrag an dieser Stelle mit Bitte um eine korrekte Zuordnung.

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-92

    • Erstellt

    • 03.02.2021

    • Portallink

    • Name

    • Luise Prüfer-Krämer

    • Organisation

    • DTG

    • Lösung

    • Keine Spezifikationsänderung

    • Zusammenfassung

    • Gelbfieberimpfung, Impflokalisation

    • Beschreibung

    • 1. wir finden keine Möglichkeit, dass eine Befreiung von der Gelbfieberimpfung im e-Impfpass ausgestellt werden kann. Dies könnte auch andere Impfungen z.B. MMR betreffen. Bei Immundefizienz-erworben oder angeboren oder auch hohem Alter wäre dies nötig. Wie soll mit dieser Frage verfahren werden.
      2. Im Papierimpfpass wird das Impfsiegel der vom Landes-Ministerium zugelassenen/autorisierten Impfstelle eingestempelt- wie wird hiermit erfahren? Nicht autorisierte Ärzte dürfen ja keine Gelbfieberimpfung verabreichen. Geht dies aus den persönlichen Daten des Impfarztes hervor? Missbrauch????
      3. Ist vorgesehen, dass im Impfpass der Applikationsweg: s.c., i.m., i.c. dokumentiert wird und an welcher Stelle? z.B. re Oberarm, li Oberarm, bei Tollwut-Hyperimmunglobulin z.B. um die Wunde herum plus i.m. ?
      3. Bei Hepatitis B-Impfung wird vereinzelt mit höheren Dosen geimpft: 2fach-Dosis, 4-fach-Dosis bei Nicht-Ansprechen mit normaler Dosis. Auch wird in sehr seltenen Fällen die Impfung abgebrochen, wenn ein Patient kollabiert oder eine andere Reaktion zeigt- wie wird das dokumentiert?
      4. Wie soll der bisherige Impfschutz dokumentiert werden. Es wäre eine schreckliche Vorstellung, wenn wir bei Erwachsenen alle zurückliegenden Impfungen digital dokumentieren müssten- m.a.W. nicht machbar. Gibt es eventuell eine Vorgabe für: Grundimmunisierung im Kindesalter erfolgt? Quelle: Impfpassdokument- oder verbale Mitteilung des Patienten.
      5. Ist der e-Impfpass mehrsprachig? Unsere Patienten reisen viel- nach Covid 19 wird das Reisen wieder boomen. Außerdem leben viele Migranten in D, die hin-und her reisen: wir schlagen vor: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Arabisch, Türkisch, eventuell sogar Farsi. Dies betrifft vor allem die Bezeichnungen der Impfungen, die Überschriften und die Kommentare sowie ggfs. der Vorerkrankungen der Nutzer. Siehe bisherigen gelben WHO-Impfpass, der sich aber leider auf D, E, F beschränkt.

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-88

    • Erstellt

    • 30.01.2021

    • Portallink

    • Name

    • Dr. med. Burkhard Lawrenz

    • Organisation

    • Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ)

    • Lösung

    • Später umsetzen

    • Zusammenfassung

    • Reisepassnummer als Identifikator?

    • Beschreibung

    • Nicht jeder Impfling besitzt einen Reisepass, aber jeder Impfling ab 16 Jahre besitzt einen Personalausweis. Daher sollte die Personalausweisnummer statt der Reisepassnummer als Identifikator verwendet werden

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-87

    • Erstellt

    • 28.01.2021

    • Portallink

    • Name

    • Luise Prüfer-Krämer

    • Organisation

    • DTG

    • Lösung

    • Keine Spezifikationsänderung

    • Zusammenfassung

    • Covid-19 Impfstoffe

    • Beschreibung

    • Könnte man die Impfstoffe noch besser differenzieren? Wir schlagen 4 Untergruppen vor:
      m-RNA-Impfstoffe
      Vektorimpfstoffe
      Antigenimpfstoffe
      Weitere nicht spezifizierte Impfstoffe

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-86

    • Erstellt

    • 28.01.2021

    • Portallink

    • Name

    • Sophie Schneitler

    • Organisation

    • DTG

    • Lösung

    • Teilweise angenommen

    • Zusammenfassung

    • COVID -19 und Tollwut Antikörperbestimmung

    • Beschreibung

    • Unabhängig von der Sinnhaftigkeit der AK Bestimmung aktuell bei COVID-19, würde es aber in der Gesamtaufstellung bei den Tests fehlen sowie eigentlich auch bei Tollwut (dies wird bei einigen arbeitsmedizinischen Fragestellungen benötigt)

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-85

    • Erstellt

    • 28.01.2021

    • Portallink

    • Name

    • Luise Prüfer-Krämer

    • Organisation

    • DTG

    • Lösung

    • Später umsetzen

    • Zusammenfassung

    • In der Aufstellung fehlende Impfungen

    • Beschreibung

    • Dengue- zugelassen in der EU
      Ebola
      Lassa
      Hepatitis E (in China zugelasssen seit 2012)
      Adenovirus (USA)

      Es fehlt für die Zukunft:
      Vorschlag:
      "Impfung unspezifiziert, hier nicht gelistet", z.B. für im Ausland mögliche Impfungen (Hepatitis E, ggfs. zukünftig Chikungunya)

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-84

    • Erstellt

    • 28.01.2021

    • Portallink

    • Name

    • Luise Prüfer-Krämer

    • Organisation

    • DTG

    • Lösung

    • Keine Spezifikationsänderung

    • Zusammenfassung

    • Immunreaktion

    • Beschreibung

    • Wir können nicht erkennen, dass der IGRA (Elispot/Quantiferon/XY) als Immunreaktion gegen Tuberkulose eingegeben werden kann, welche Testverfahren sind hier gemeint?

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-83

    • Erstellt

    • 28.01.2021

    • Portallink

    • Name

    • Luise Prüfer-Krämer

    • Organisation

    • DTG

    • Lösung

    • Keine Spezifikationsänderung

    • Zusammenfassung

    • Datum der Folgeimpfung

    • Beschreibung

    • Semantisch nicht sicher zuzuordnen, ist hier gemeint das tatsächliche Datum der durchgeführten Folgeimpfung

    • Result

    • Key

    • IM1X1X0-72

    • Erstellt

    • 25.01.2021

    • Portallink

    • Name

    • Dominik Brammen

    • Organisation

    • DIVI

    • Lösung

    • Keine Spezifikationsänderung

    • Zusammenfassung

    • SNOMED CT® CODE Konzeptname nicht immer gleiches Konzept

    • Beschreibung

    • Bei der SNOMED-Codeliste sind Aktiv-Impfstoffe mit Impfstoff und Passiv-Impfstoffe mit Antikörper als Konzeptname bezeichnet. Nur bei Palivizumab und dem anderen -ab bricht die Systematik. Diese müssten als monoklonale Antikörper auch als RSV-Antikörper und nicht mit dem spezifischen Wirkstoffnamen bezeichnet werden.